Herzlich willkommen auf der Homepage der CDU-Ratsfraktion Wadersloh !

Wir möchten Ihnen mit unserer Internet-Präsenz eine Möglichkeit bieten, sich aktuell über unsere Arbeit im Wadersloher Gemeinderat und in den Fachausschüssen zu informieren.

Selbstverständlich würden wir uns über Ihre Meinung zur Wadersloher Kommunalpolitik sehr freuen und bieten Ihnen eine rege Mitarbeit an. Politik fängt nicht in Düsseldorf oder Berlin an, sondern in Wadersloh, Liesborn und Diestedde.



 
20.11.2019 | braun
Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen
Am Donnerstag, dem 28. November, findet um 19.30 Uhr im Backhaus an der Kirche eine Mitgliederversammlung der CDU‐Ortsunion Diestedde statt. Neben den Wahlen zur Kreisvertreterversammlung und der Besprechung aktueller lokalpolitischer Themen, wird es vor allem um die inhaltliche Vorbereitung des „Runden Tisches Klimaschutz“ der Gemeinde Wadersloh gehen. Ludger Rembeck (Umweltfreundliche Energien Wadersloh eG) hält hierzu einen Impulsvortrag. In der anschließenden Diskussion sollen Ideen und Anregungen für sinnvolle Maßnahmen vor Ort entwickelt werden. Auch Nichtmitglieder und interessierte Bürger sind ausdrücklich zu der Veranstaltung eingeladen, um sich in den Meinungsfindungsprozess einzubringen.
weiter

17.11.2019 | braun
Die Junge Union war mit im Boot
Zu der diesjährigen Haushaltsberatung, die wie meist an einem Wochenende in Geseke stattfand, hatte die CDU-Fraktion auch drei Mitglieder der neu gegründeten Jungen Union, den Vorsitzenden Jens Brökelmann aus Diestedde und die Vorstandsmitglieder Ben Hammen aus Liesborn und den Wadersloher Daniel Sandknop eingeladen. Die Mitglieder der JU hatten ihre „Hausaufgaben“ gemacht und brachten bereits einen Entwurf der neuen Facebookseite für die CDU Wadersloh mit und stellten sie vor. Mit diesem relativ neuen Medium will die CDU Wadersloh noch schneller vor allen junge, politisch Interessierte informieren, natürlich auch mit Links zur dieser klassischen Homepage cdu-wadersloh.de. Die Mitglieder der JU hatten in der Fraktion zwar kein Stimmrecht, diskutierten bei den Beratungen aber fleißig mit und gaben so manch wichtigen Hinweis aus ihrer Sicht.
Zu Beginn der Haushaltsberatung stellt Rudi Luster-Haggeney, Fraktionsvorsitzender der CDU Ratsfraktion, fest, dass die CDU sich nicht dogmatisch auf den Standort Liesborner Straße für das neue Feuerwehrgerätehaus festgelegt habe, sondern offen ist für jeden Standort, von dem die Hilfsfristen von 8 Minuten eingehalten werden können.
Zum Thema Antragsflug der politischen Parteien im Gemeinderat war man sich schnell einig, dass insbesondere Umweltthemen zum Klimaschutz, wie sie in vielen Städten und Gemeinden gerade formuliert werden, nicht an die Verwaltung, sondern demnächst direkt an den Runden Tisch zum Klimaschutz gerichtet werden sollten.
Zu den geplanten Investitionsmaßnahmen siehe Bericht: Investitionen in Höhe von 9 Millionen
weiter

17.11.2019 | braun
Für geplante Grundstückskäufe, die zum Teil ja später wieder an Bauwillige verkauft werden, müssen etwa 2,3 Millionen ausgegeben werden.
Die größten Baumaßnahmen sind der
Umbau des Feuerwehrgerätehauses Liesborn (930.000.-)
Erneuerung des Lehrschwimmbeckens 2. BA (800.000.-)
Ausbau Baugebiet Kirchhusen in Liesborn (560.000.-) Kanal und Straße Wadersloh Kirchplatz/Wenkerstraße (520.000.-)
Umsetzung Wasserrichtlinie (475.000.-)
Erweiterung Kindergarten Flohzirkus Liesborn (470.000.-)
Sanierung Pumpstation Diestedde und Steinackerstraße (250.000.-) Radweg Diestedde/ Oelde 200.000.-)
Erneuerung Toilettenanlagen GS Diestedde und Liesborn (360.000.-) Sicherung der Regenrückhaltebecken (150.000).
In den Bereich Schulen fließen 26.000 Euro für den Erwerb von Anlagevermögen. Die Einrichtung des Lehrschwimmbeckens kostet etwa 30.000 Euro. Für die IT-Anschaffung im Rathaus und in den Schulen stehen etwa 282.000 Euro zur Verfügung. 167.000 Euro werden davon aus dem „Digitalpakt Schule“ des Bundes finanziert. Davon werden der WLAN-Ausbau, Interaktive Boards für die 4. Klassen der Grundschulen und Differenzierungsräume der Sekundarschule bezahlt. Acht Sätze mit jeweils 30 iPads inkl. Ladekoffer stehen ebenfalls auf der Bestellliste!
Der Löschzug Göttingen bekommt ein neues Löschfahrzeug, und für den Bauhof der Gemeinde sind Anlagegüter im Wert von 132.000 Euro vorgesehen: Schlepper, Pick-up, Arbeitskorb für Frontlader, Wurzelstockfräse für den Bagger.
weiter

17.11.2019 | braun
Die für 2020 geplanten Investitionen waren bis auf die Einzäunung einiger Regenrückhaltebecken für etwa 150.000 Euro unstrittig, hier besteht noch Informationsbedarf, denn die Aufsichtspflicht der Eltern für ihre Kinder kann nicht uneingeschränkt auf die Gemeinde übertragen werden. Ein Fachmann soll demnächst die Notwendigkeit der Einzäunung im Bau-, Umwelt- oder Hauptausschuss erläutern. Außerdem kam aus der Fraktion die Frage, ob eventuell statt eines unschönen Zauns nicht eine Dornenhecke als Schutz vor unerlaubtem Betreten der Regenrückhaltebecken als Sicherheit reicht.
Der Zuschuss der Gemeinde für das Gymnasium Johanneum wird im nächsten Jahr deutlich auf 450.000 Euro steigen, da dringende Baumaßnahmen nötig sind. Als vermutlich einzige Gemeinde im Kreis Warendorf bezuschussen wir nach wie vor das Mittagessen in Schulen und Kitas. Die Sekundarschule erhält neben den 27.000 Euro für Schulbücher auch 15.000 Euro für Schülerverbrauchsmaterial für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und 2000 Euro für Sportgeräte.
Die Schule für Musik bezahlt ihre Lehrer im neuen Jahr etwas besser, deshalb muss auch die Gemeinde ihren Zuschuss auf 50.000 Euro erhöhen. Alle Kultur- und Sportvereine werden wie bisher von der Gemeinde großzügig unterstützt, auch wenn das Geld zum Teil aus Mitteln der Bürgerstift kommt, die aber ihre Maßnahmen weitgehend aus dem Pachtvertrag des gemeindlichen Windrades am Klärwerk generiert.
Die Bürgerstiftung setzt sich auch für die Verwirklichung des geplanten Dirt-/Bike-Parks ein, dessen Standort in Diestedde oder Wadersloh erst in der nächsten Ausschusssitzung für Familie und Soziales (FSA) bestimmt wird. Einen Punktvorsprung hat Diestedde, da der SV Diestedde sich um die Jugendlichen etwas kümmern würde und auch der nicht mehr zeitgemäße Ascheplatz als Standort gut geeignet wäre.
Ein wichtiges Thema bei den Haushaltsberatungen der CDU waren auch die vielen reparaturbedürftigen Wirtschaftswege. Hier will man den Haushaltsansatz auf Dauer kräftig erhöhen, zumal die Wirtschaftswege von Pendlern und vielen Fahrradfahrern häufig genutzt werden.
weiter

02.10.2019 | braun
Alfons Wickenkamp aus Liesborn sein persönlicher Vertreter
Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbands wurden auch die Weichen für die Kreistagswahl im September 2020 gestellt. Einstimmig votierten die Anwesenden für eine erneute Kandidatur vorn Rudi Luster-Haggeney, der auch CDU-Fraktionsvorsitzender im Wadersloher Rat ist. Auch sein persönlicher Vertreter ist wieder Alfons Wickenkamp, der ebenfalls bestätigt wurde. Das offizielle Aufstellungsverfahren auf Kreisebene findet erst Anfang nächsten Jahres statt, doch ist mit der Bestätigung des Wadersloher Votums zu rechnen.
weiter