Neuigkeiten
08.03.2019, 10:05 Uhr
Eingangsklasse in der Diestedder Grundschule gesichert
Rat entscheidet sich für drei Eingangsklassen in Wadersloh und für je eine in Liesborn und Diestedde
Selten war eine Abstimmung im Wadersloher Ratssaal so spannend, und wurde von so vielen Bürgerinnen und Bürgern auf den Besucherplätzen beobachtet, wie am Donnerstag, dem 7.März 2019.
Nachdem die Fraktionvorsitzenden der Parteien die Haltung ihrer Mitglieder vorgetragen hatten, war klar, dass es in den einzelnen Fraktionen keineswegs Einstimmigkeit für oder gegen eine erste Klasse im Ortsteil Diestedde geben würde. Dass sich Liesborner Ratsmitglieder für zwei kleine Klassen in Liesborn aussprechen würden, war im Vorfeld klar geäußert worden. Auch die Diestedder Ratsmitglieder sahen die Notwendigkeit für eine erste Klasse in Diestedde, auch wenn dann in Lliesborn eine große Eingangsklasse gebildet werden müsste. Aber wie würden die Wadersloher Ratsmitglieder abstimmen? Sie bildeten das Zünglein an der Waage. Und sie machten sich die Entscheidung nicht leicht, sie enthielten sich auch nicht der Stimme, denn dann hätte der kleinere Ortsteil Diestedde keine Chance in diesem Herbst eine Eingangsklasse zu bilden. Dann müssten die Diestedder i-Männchen vier Jahre nach Wadersloh oder Liesborn fahren.
Überraschend deutlich war dann im ersten Wahlgang, dass mit 19 zu 11 Stimmen die Zweizügigkeit der zukünftigen  ersten Klasse in Liesborn abgelehnt wurde.
Im zweiten Wahlgang entschieden sich dann sogar 21 Ratsmitglieder für eine Klasse in Diestedde, 9 waren dagegen.
In den nächsten Jahren wird es der Rat bei der Verteilug der Klassen aus dem Wadersloher Grundschulverbund wesentlich leichter haben, da die Kinderzahl in Diestedde dann deulich über der Mindestgröße für eine Klassenbildung liegt.
In der St.Nikolaus Grundschule in Diestedde wird es auch im nächsten Schuljahr eine Eingangsklasse geben.
Wadersloh/Liesborn/Diestedde -