Viel Bewegung in Diestedde

Vorplatzgestaltung am Schloss 6 mit Überraschungen und Anlage einer Laufstrecke

09.02.2022, 09:28 Uhr | Diestedde
Die Zeit drängt, bis zum Jubiläumsschützenfest Pfingsten dieses Jahres soll der Platz fertig sein. Foto: Gemeinde Wadersloh/M. Schmerling
Die Zeit drängt, bis zum Jubiläumsschützenfest Pfingsten dieses Jahres soll der Platz fertig sein. Foto: Gemeinde Wadersloh/M. Schmerling

Der Wunsch nach einer Verbesserung des Eingangsbereichs und der Parkmöglichkeiten am Bürgerhaus Schloss 6 ist nicht neu. Schon 2015 äußerten die Diestedder diesen Wunsch und im Hinblick auf das 100-jährige Jubiläum des Schützenvereins, Pfingsten 2022, wurden von der Politik bereits 7.000 Euro Planungskosten in den Haushaltsplan 2020 eingestellt. Gleichzeitig suchte man nach Förderprogrammen für diese Maßnahme.

Die Gemeinde als Mitglied der LEADER-Region Lippe-Möhnesee erhielt aus Arnsberg dankenswerterweise eine Förderzusage, allerdings unter der Voraussetzung, dass eine vielseitige Nutzung eines barrierefreien Platzes möglich sein muss. Aus 7000 Euro Planungskosten wurden nun leider 45.000, aus vorgesehenen 320.000 Euro 385.000 Euro Baukosten. Das Projekt wird jetzt aber mit 180.000 Euro aus EU-Geldern bezuschusst. Ende Januar fand nun der symbolische Spatenstich statt.

Das bisher sehr milde Winterwetter ermöglichte bereits umfangreiche Erdverschiebungen und erste Pflasterarbeiten. Bürgermeister Christian Thegelkamp erläuterte beim Spatenstichtermin, dass jetzt zusätzlich ein Niedrigseilgarten, Sitzgelegenheiten, Tische, ein überdachter Pavillon, ein Trinkbrunnen und sogar eine Elektro-Kartbahn angelegt werden. E-Bikes können an einigen Fahrradständern aufgeladen werden, kostenloses Wi-Fi ist bereits seit Mitte letzten Jahres auf CDU-Antrag am Schloss 6 vorhanden.

Damit erfährt der Parkplatz eine deutliche Aufwertung, er wird zu einem Platz der Begegnung nicht nur für die Diestedder. Erfreulich, dass auch der SV Diestedde inzwischen seinen Fitnessparcours erweitert hat und in den nächsten Wochen eine Laufstrecke entlang des Fitnessparcours in Eigeninitiative anlegen wird. In der letzten Bauausschusssitzung wurde berichtet, dass man nur Schotter und Dolomitsand dafür benötige, das wurde im Bauausschuss als Unterstützung der Gemeinde auch zugesagt.