Neuigkeiten
09.06.2020, 18:14 Uhr | braun
Gymnasium Johanneum erhält eine bessere Zufahrt, Parkplätze und Fahrradstellplätze sowie gefahrlose Bushaltestellen
Ortsbesichtigung der Mitglieder des Schulausschusses und des Bau- und Planungsausschusses
Plötzlich ist alles anders, auf der Suche für einen geeigneten Platz für das neue Feuerwehrgerätehaus war das ehemalige „Biotop“ des Johanneums an der Liesborner Straße bei Schülern, Lehrern des Gymnasiums und einigen Politikern unbedingt erhaltenswert. Die SPD-Fraktion in Wadersloh war der Meinung, dass der Standort, den die Gemeindeverwaltung zunächst alternativlos für das neue Feuerwehrgerätehaus hielt, wegen des Schulgartens und des Biotops nicht in Frage käme.
Nun schwenken die Schülervertreter und Wilfried Müller, Geschäftsführer des Schulvereins, der die Schulleitung des Johanneums wegen der mündlichen Abiturprüfung vertrat, plötzlich um und meinten, der Schulgarten sei hinter der alten Turnhalle und das Biotop, das seit Jahren keins mehr sei, könnte auch an einer anderen Stelle neu und vernünftiger gestaltet werden.
Damit ist sicher nach entsprechenden Umbaumaßnahmen eine gute Zufahrt für die Schulbusse auf das Gelände des Johanneums von der Liesborner Straße aus möglich, ohne dass etwa der alte Baumbestand gefährdet würde.   (Fortsetzung unter WEITER)

Ortstermin am Johanneum, die Lokalpolitiker informierten sich über die desolate Parkplatzssituation, die Bushaltestellen und die Fahrradständer. Foto: Pascal Söbke
Wadersloh - Die Mitglieder des Bauausschusses und des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport hatten sich am Montag (8.6.) zu einem gemeinsamen Ortstermin auf dem Gelände des Johanneums getroffen. Neben den Bushaltestellen an der Mauritz und an der Liesborner Straße informierten sie sich auch über die Fahrradstellplätze, die sehr in die Jahre gekommen sind und angeblich auch nicht ausreichen würden. Die Ausschüsse beauftragten in der anschließenden Sitzung in der ehemaligen Realschule die Gemeindeverwaltung, eine Planskizze herzustellen, die für die nächsten Haushaltsberatungen herangezogen werden kann. Selbstverständlich werden auch Anregungen des Schulvereins und der Schüler zu gegebener Zeit in die Beratungen mit einbezogen.