Neuigkeiten
25.11.2019, 20:22 Uhr | braun
Auch der Fachausschuss votiert für Diestedde
Dirt- und Bikepark wird wohl auf demTennenplatz des Sportgeländes entstehen.
Die Jugendratssitzung des Beweg-was-Projektes hat im Jahr 2017 einstimmig einen Antrag auf Errichtung eines sogenannten „Dirt- bzw. Bikeparks“ in Wadersloh gestellt. Außerdem liegen zwei Unterschriftenlisten vor, eine aus Diestedde und eine aus Wadersloh, in der Jugendliche und Erwachsene sich für den Bau eines Bike-Parks aussprechen.
Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Wadersloh hat in seiner Sitzung am 17.September 2019 nun beschlossen, die Umsetzung des Projektes durchführen zu wollen, sofern die Gemeinde Wadersloh damit einverstanden ist, ein adäquates Grundstück zur Verfügung stellt und die Verkehrssicherungspflicht übernimmt. Die Kosten für den Bau eines Bike-Parks betragen ca. 60.000 €. Die Bürgerstiftung möchte zur Realisierung des Projektes Mittel aus der LEADER-Förderung erhalten. Der Restbetrag in Höhe von 21.000 € soll mit Hilfe von Drittmitteln (Spenden) und ggf. Stiftungsmitteln finanziert werden.
Für den Standort auf dem Tennenplatz in Diestedde hat sich nun der FSA-Ausschuss nach Vorberatung in den Fraktionen am 25 September ausgesprochen. Vorher haben Gespräche mit dem SV Diestedde stattgefunden. Die SVD-Vertreter hatten mitgeteilt, dass sie sich den Bau des Bike-Parks sehr gut auf dem Sportgelände vorstellen könnten. Sie möchten die Anlage mit einer weiteren Abteilung im Sportverein unterstützen und haben hierfür bereits geeignete Personen finden können. Der Vorstand des SVD hält die Realisierung auf dem bisher verbliebenen Fußball-Tennenplatz für die beste Lösung. Neben anderen Aspekten spreche dafür auch, dass dann ein Platz weniger gepflegt werden müsse und dies zu einer dauerhaften Kostenersparnis führe. Außerdem seien in der Nähe des Tennenplatzes bereits PKW-Stellplätze vorhanden. Bei dieser Variante müsse allerdings der Naturrasenplatz mit einer ausreichenden Flutlichtanlage ausgestattet werden, um dort auch in der dunklen Jahreszeit trainieren und spielen zu können, wenn die Wetterverhältnisse es zulassen. Eventuell wäre es möglich, aus Kostengründen Teile der vorhandenen Flutlichtanlage umzubauen.
Auf diesem Tennenplatz soll die Biker-Landschaft entstehen.
Diestedde -